SEELENBLUES

Verlassen, ausgesaugt, entkräftet
Die Stille hassend, frustverliebt
Wie abgestellt, wie abgeheftet
Wie durchgefallen, ausgesiebt.

Verschmäht, vertrieben, ausgeblutet
Das Glück vermissend, liebesleer
Wie abgebrannt, wie hassdurchflutet
Wie weggeworfen, Öl im Meer. 

Betrogen, abgestraft, verachtet
Die Liebe meidend, aufgewühlt
Wie angeprangert, wie entmachtet
Wie abgehäutet, abgespült. 

Ich sing den Blues – die Seele nackt
Bis mich der Samba wieder packt.